Deoflecken entfernen. Zitrone hilft gegen Schweiß- und Deoflecken

Frosch Citrus Zitronen

Foto: Petra Brandenburger

So kann man ganz einfach Deoflecken entfernen.
Mit Zitronensäure sagt man hässlichen gelben Schweiß- und Deoflecken den Kampf an!

Die Zitrone macht’s! Mit Zitronensaft kann man Deoflecken entfernen. Wir achten auf rasierte Achseln, auf schöne Nägel und schicke Schuhe, aber häufig sehe ich an weißen Blusen, Shirts oder Hemden gelbe Ränder und Deoflecken im Achselbereich, die durch Aluminiumsalze im Deo entstehen und beim normalen Waschen meist nicht entfernt werden.

Denn, treffen Deorückstände und Körperschweiß in den Textilien aufeinander, so entstehen bei weißen Blusen, Shirts und Hemden gelbliche Verfärbungen und Deoflecken, die mit jedem Waschen immer stärker werden. Der Grund dafür ist, dass sich Körperfett, Schweiß und die Wirkstoffe der Deos in unseren Kleidungsstücken ablagern und beim Waschen in der Waschmaschine mit den Tensiden im Waschmittel reagieren. Dadurch entstehen dann diese gelblichen Flecken, die an den Textilien haften bleiben. Gerade bei Baumwollsachen sind diese Flecken ein Problem, da die Baumwolle besonders offene saugfähige Fasern hat.

Einfaches Waschen hilft demnach nicht, sondern verschlimmert die gelben Flecken nur noch.

Zitrone (Zitronensäure) hilft

Als gutes Mittel gegen diese hässlichen gelben Flecken hat sich Zitronensäure bewährt. Diese gibt es im Drogeriemarkt als Pulver oder z.B. von Frosch schon fertig zur Fleckenbearbeitung.

Die Flecken einfach damit betupfen, ein wenig einwirken lassen und im Anschluss daran in der Waschmaschine bei mindestens 40° Waschen.

Ich habe sowohl das Pulver, welches man in Wasser auflöst, als auch die bereits fertige flüssige Lösung probiert. Beides hilft zuverlässig. Ich finde die fertige flüssige Lösung ist jedoch einfacher und schneller in der Handhabung. Wer keine Hilfsmittel aus dem Drogeriemarkt verwenden möchte, kann auch den Saft einer Zitrone verwenden.

Aber Vorsicht! Zitronensäure nicht bei farbigen Textilien verwenden, da es zu Verfärbungen kommen kann.

Oxidationsbleiche zum Waschpulver geben

Beim Waschen weißer Kleidung empfehle ich  immer ein Waschpulver zu verwenden und im Fall von Kragenschmutz oder stark verschwitzten Sachen einen Löffel Oxidationsbleiche dazu zugeben.

Beitrag: Petra Brandenburger

1 Comment. Leave new

habe es mit Zitronensäure probiert und die Flecken nahezu komplett raus bekommen. Einfach auf den Fleck gegeben. Allerdings habe ich gemerkt, dass es bei schon älteren Flecken ziemlich schwierig ist. Muss man dann wahrscheinlich mehrmals anwenden.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>